Wie steht es um die Datensicherheit?

Im Rahmen deiner Teilnahme bei Quit the Shit werden deine Daten aus dem Programmeinstieg, deine Tagebucheinträge und deine E-Mail-Adresse auf dem Server gespeichert. Ähnlich wie bei einer Online-Bank sorgen wir dafür, dass durch Verwendung hoher Sicherheitsstandards ein Zugriff Unbefugter weitestgehend ausgeschlossen ist:

  • HTTPS: Für die Verbindung zwischen deinem Computer bzw. Browser und dem drugcom-Server verwenden wir das Protokoll https anstatt http. Alle Daten werden bei dieser Form der Übertragung verschlüsselt. Unser Webserver vereinbart dazu mit deinem Browser eine Verschlüsselung, die nur für eine Sitzung verwendet wird. Damit dies funktionieren kann, verfügt der Webserver über ein Zertifikat, das dein Browser übernimmt. Möglicherweise wirst du aufgefordert, die Übernahme des Zertifikats zu bestätigen. Im Zertifikat ist kenntlich gemacht, dass es für die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (www.drugcom.de) ausgestellt wurde.
  • Separate Speicherung: Alle Daten, die du im Laufe deiner Programmteilnahme eingibst, werden innerhalb des Webservers getrennt von allen anderen Daten in einem besser gesicherten Bereich gespeichert.
  • Löschen der E-Mailadresse: Nach Beendigung des Programms schicken wir dir eine Aufforderung zu einer Nachbefragung per E-Mail. Solltest du nicht teilnehmen oder dich aus der Verteilerliste herausnehmen, löschen wir deine E-Mail-Adresse. Spätestens jedoch nach der letzten Nachbefragung (sechs Monate später), wird deine E-Mailadresse automatisch gelöscht, so dass keine personenbezogenen Daten mehr bei uns vorliegen.

Eine 100%-ige Sicherheit deiner Daten können wir dir jedoch nicht garantieren, da diese nicht vollständig in unserer Hand liegt. Aber wir tun einiges dafür, damit niemand deine Daten einsehen kann, der nicht berechtigt ist (siehe auch Datenschutzerklärung).

zurück

Userbericht

frajou666

58 Jahre

männlich

Nicht reduzieren, sondern CUT. Alles andere bringt nichts.
[... mehr]