Userberichte

Alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Quit the Shit“, die zum Zeitpunkt ihrer Anmeldung mindestens 18 Jahre alt waren, können nach Ende des Programms einen Erfahrungsbericht schreiben.

MaryJane

40 Jahre

weiblich

Ich sollte den Entzug wie einen lästigen Schnupfen betrachten: unangenehm, aber geht vorüber.
[... mehr]


Ste

21 Jahre

weiblich

Das Tagebuch hat mir sehr geholfen, mich selbst zu reflektieren.
[... mehr]


Elektron

18 Jahre

männlich

Vertraut auf euch selbst, aber vielleicht hilft euch ja Quit the Shit.
[... mehr]


GINNY

37 Jahre

weiblich

Verzeiht euch selber. Es ist nicht schlimm, Suchtverhalten entwickelt zu haben.
[... mehr]


Sammy

26 Jahre

männlich

  • Cannabiskonsum vor Programmteilnahme:
    0 Konsumtage in den letzten 30 Tagen
  • Cannabisabhängigkeit vor Programmteilnahme:
    ja

Was hat für dich den Ausschlag gegeben, das Kiffen einzuschränken oder ganz aufzugeben?
Den Ausschlag haben für mich gesundheitliche Probleme gegeben.

Wie schätzt du deine aktuelle Konsumsituation ein?
Meine aktuelle Situation schätze ich als stabil ein.

Inwiefern konnte dir das Programm "Quit the Shit" bei deinem Vorhaben helfen?
Das Programm „Quit the Shit“ hat mir geholfen, mein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Das Führen des Tagebuchs hat mir geholfen, meine Gedanken nieder zu schreiben. Durch die Rückmeldungen meiner Beraterin wusste ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin und habe auch in schwierigen Situationen gute Tipps und Rückhalt bekommen.

Gab es andere Dinge, die dir geholfen haben?
Ich habe wieder mit dem Sport angefangen, das hat mir geholfen, meine Zeit gut auszufüllen. Mit der zunehmenden körperlichen Fitness fühle ich mich auch deutlich besser.

Was empfiehlst du anderen, die auch weniger oder ganz aufhören wollen zu kiffen?
Glaubt an euch, dass ihr es schafft und lasst euch helfen. Meiner Meinung nach ist es einfacher, ganz aufzuhören als nur zu reduzieren.