Userberichte

Alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Quit the Shit“, die zum Zeitpunkt ihrer Anmeldung mindestens 18 Jahre alt waren, können nach Ende des Programms einen Erfahrungsbericht schreiben.

Mark

27 Jahre

männlich

Es ist auf alle Fälle sinnvoll, Quit the Shit zu nutzen, wenn man wirklich ernsthaft weniger kiffen oder ganz aufhören will …
[... mehr]


Dennis

28 Jahre

männlich

Das Programm hat mir geholfen, mich selbst von außen zu betrachten und die Beweggründe für meinen Konsum kennenzulernen.
[... mehr]


Soccerclown

39 Jahre

männlich

Nicht böse auf sich sein, wenn man schwach wird, sondern sofort wieder stoppen und dann versuchen, länger eisern zu bleiben.
[... mehr]


Didda

55 Jahre

männlich

  • Cannabiskonsum vor Programmteilnahme:
    30 Konsumtage in den letzten 30 Tagen
  • Cannabisabhängigkeit vor Programmteilnahme:
    ja

Was hat für dich den Ausschlag gegeben, das Kiffen einzuschränken oder ganz aufzugeben?
Gesundheit, Finanzen. Großes Gefühl der Unzufriedenheit, auch wegen der massiven Kifferei seit über 30 Jahren. Wollte und musste mein Leben ändern.

Wie schätzt du deine aktuelle Konsumsituation ein?
Bin clean und will es bleiben. Trinke auch nur selten Alkohol.

Inwiefern konnte dir das Programm "Quit the Shit" bei deinem Vorhaben helfen?
Verständnis, die wissen worüber sie reden. Diese Sucht wird hier nicht kleingeredet, sondern bekommt den nötigen Rahmen. Für mich war das ein sehr massives Problem.

Gab es andere Dinge, die dir geholfen haben?
Nein

Was empfiehlst du anderen, die auch weniger oder ganz aufhören wollen zu kiffen?
Einfach machen und sich von einer Woche Entzugserscheinungen nicht verrückt machen lassen.


lirlar

30 Jahre

männlich

Hört ganz auf zu kiffen. Den Konsum nur einzuschränken, ist viel nervenaufreibender und gefährlicher.
[... mehr]