Userberichte

Alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Quit the Shit“, die zum Zeitpunkt ihrer Anmeldung mindestens 18 Jahre alt waren, können nach Ende des Programms einen Erfahrungsbericht schreiben.

Yasha

33 Jahre

männlich

Für mich selbst hatte ich eine goldene Regel aufgestellt: Hole nichts neues - egal was passiert.
[... mehr]


Christoph

31 Jahre

männlich

Das Leben nüchtern zu betreten, ist nicht immer einfach, jedoch lebt es sich ohne Betäubung so viel intensiver, schöner und ehrlicher.
[... mehr]


Andy

28 Jahre

männlich

Es wird eine schwierige Zeit werden. Eine Zeit, die euch Kraft und Willensstärke abverlangt.
[... mehr]


ST

36 Jahre

weiblich

  • Cannabiskonsum vor Programmteilnahme:
    30 Konsumtage in den letzten 30 Tagen
  • Cannabisabhängigkeit vor Programmteilnahme:
    ja

Was hat für dich den Ausschlag gegeben, das Kiffen einzuschränken oder ganz aufzugeben?
Ich habe seit 22 Jahren gekifft, zuletzt 'nur' noch abends. Ich habe soziale Kontakte vernachlässigt und mir wirklich Sorgen um meinen Führerschein gemacht. Ich wurde noch nie kontrolliert, aber irgendwann ist immer das erste Mal. Ich konnte auch nie in Ruhe woanders übernachten, ohne zu denken, 'kannst du auch schlafen ohne zu kiffen?'

Wie schätzt du deine aktuelle Konsumsituation ein?
Ich bin seit zwei Monaten abstinent. Die ersten Wochen waren verdammt hart, aber siehe da, ich kann auch ohne Kiffzeug schlafen.

Inwiefern konnte dir das Programm "Quit the Shit" bei deinem Vorhaben helfen?
Durch die regelmäßigen Tagebucheinträge und den Übungen konnte ich mein Konsumverhalten gut reflektieren. Die wöchentlichen Rückmeldung haben mir schon viel Halt gegeben und ich wurde gut darin bestärkt, weiter zu machen.

Gab es andere Dinge, die dir geholfen haben?
Gespräche mit meiner Freundin, die einzige, die davon wusste, und das Gefühl stark zu sein. Ich habe viel gelesen und meine Kontakte wieder 'erwärmt'.

Was empfiehlst du anderen, die auch weniger oder ganz aufhören wollen zu kiffen?
Ihr solltet schon entschlossen sein und Gründe dafür haben. Wichtig ist, ehrlich zu sich selber zu sein und Schwächen einzugestehen. Wenn ihr es gepackt habt, werdet ihr so stolz auf euch sein und neue Seiten an euch entdeckt haben.


ez-anonymous

22 Jahre

weiblich

Es war gut, andere Beiträge im Forum zu lesen und sich dadurch nicht mit dem Problem allein zu fühlen.
[... mehr]