Userberichte

Alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Quit the Shit“, die zum Zeitpunkt ihrer Anmeldung mindestens 18 Jahre alt waren, können nach Ende des Programms einen Erfahrungsbericht schreiben.

EveMalenai

36 Jahre

weiblich

  • Cannabiskonsum vor Programmteilnahme:
    28 Konsumtage in den letzten 30 Tagen
  • Cannabisabhängigkeit vor Programmteilnahme:
    ja

Was hat für dich den Ausschlag gegeben, das Kiffen einzuschränken oder ganz aufzugeben?
Gesundheitliche Beschwerden, finanzielle Engpässe und Toleranzentwicklung.

Wie schätzt du deine aktuelle Konsumsituation ein?
Ist okay nun. Vor Quit the Shit habe ich teils von morgens bis nachts geraucht, inzwischen weder täglich noch viel.

Inwiefern konnte dir das Programm "Quit the Shit" bei deinem Vorhaben helfen?
Die Auseinandersetzung mit dem Konsum hat mir durch das Tagebuch am meisten geholfen.

Gab es andere Dinge, die dir geholfen haben?
Insofern, als ich durch die konsumfreien Tage wieder mehr Spaß am "normalen" Leben habe. So wie es manchmal ist, wenn man nach sehr langer Abstinenz das erste Mal wieder kifft und Spaß dran hat und Dinge anders, intensiver und farbenfroher wahrnehmen kann, so ging es mir anders herum allein schon mit den Sinneswahrnehmungen generell. Ich fühlte mich wacher und freier ohne.

Was empfiehlst du anderen, die auch weniger oder ganz aufhören wollen zu kiffen?
Herauszufinden woher der Drang komnt, sich zukiffen zu wollen. Achtsam und ehrlich mit sich umgehen und sich klar machen, dass man selbst größer und stärker ist als die Sucht selbst.


Blazewithfun

22 Jahre

männlich

Ich kam mit mir nicht mehr klar und konnte keine klaren Gedanken fassen.
[... mehr]


Tian

55 Jahre

männlich

Kiffen hat mich total blockiert. Ein Joint am Morgen und der Tag war kaputt.
[... mehr]


Leon

22 Jahre

männlich

Ich empfand mein Leben als wertlos.
[... mehr]


Simon

20 Jahre

weiblich

Freunde, die einen dabei unterstützen, clean zu werden, sind das A und O.
[... mehr]