Userberichte

Alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Quit the Shit“, die zum Zeitpunkt ihrer Anmeldung mindestens 18 Jahre alt waren, können nach Ende des Programms einen Erfahrungsbericht schreiben.

Mücke

22 Jahre

weiblich

Nicht denken, mit Gras wäre alles schöner…
[... mehr]


NifNifff

23 Jahre

weiblich

  • Cannabiskonsum vor Programmteilnahme:
    21 Konsumtage in den letzten 30 Tagen
  • Cannabisabhängigkeit vor Programmteilnahme:
    ja

Was hat für dich den Ausschlag gegeben, das Kiffen einzuschränken oder ganz aufzugeben?
Ich habe seit circa 2 Jahren immer wieder versucht, mit dem Kiffen aufuzhören, weil ich mich abhängig gefühlt habe und das Gefühl hatte, dass mich diese Abhängigkeit in meinem Leben einschränkt. Ich hatte zu wenig Energie, um mich auf mein Studium zu konzentrieren, habe mich nur zugekifft treiben lassen und meine Gedanken sind immer um das Thema Kiffen gekreist. Ich hatte das Gefühl, mein Leben wäre zum Stillstand gekommen und da ich es ohne Hilfe nicht geschafft habe, habe ich mich bei QTS angemeldet.

Wie schätzt du deine aktuelle Konsumsituation ein?
Ich kiffe zwar noch, aber nur sehr unregelmäßig maximal alle 2 Wochen.

Inwiefern konnte dir das Programm "Quit the Shit" bei deinem Vorhaben helfen?
Besonders geholfen hat mir das Tagebuch, da es mich angespornt hat, sozusagen meinen "Highscore" an konsumfreien Tagen zu knacken. Außerdem war die Chatberatung sehr hilfreich.

Gab es andere Dinge, die dir geholfen haben?
Den Kontakt zu anderen Kiffern reduzieren oder ganz abbrechen, auch wenn es schwer fällt.

Was empfiehlst du anderen, die auch weniger oder ganz aufhören wollen zu kiffen?
Gebt nicht auf, auch oder gerade dann, wenn ihr Rückschritte erlebt. Es ist machbar. Wenn ich es geschafft habe, dann schafft ihr das auch!