Userberichte

Alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Quit the Shit“, die zum Zeitpunkt ihrer Anmeldung mindestens 18 Jahre alt waren, können nach Ende des Programms einen Erfahrungsbericht schreiben.

DieterDanger

46 Jahre

männlich

Das Tagebuch und die Reflexion des Betreuers habe ich als sehr positiv empfunden.
[... mehr]


Hfvbj

33 Jahre

männlich

Macht das Programm und lasst euch helfen.
[... mehr]


Leya

39 Jahre

weiblich

Das Leben außerhalb des Kiffvakuums ist schön, auch wenn es nicht immer einfach ist.
[... mehr]


Suni

39 Jahre

weiblich

Es hat mir geholfen, bestimmte Muster schneller zu bemerken.
[... mehr]


Likelylad

42 Jahre

männlich

  • Cannabiskonsum vor Programmteilnahme:
    15 Konsumtage in den letzten 30 Tagen
  • Cannabisabhängigkeit vor Programmteilnahme:
    ja

Was hat für dich den Ausschlag gegeben, das Kiffen einzuschränken oder ganz aufzugeben?
Die anstehende Geburt meiner zweiten Tochter war ausschlaggebend. Zudem hatte ich immer öfter ein so starkes Verlangen, dass ich an nichts anderes mehr denken konnte.

Wie schätzt du deine aktuelle Konsumsituation ein?
Ich habe schon vor dem QTS Programm einige Wochen nicht mehr gekifft und seitdem bis heute auch nicht. Es gab nur eine Situation, wo ich kurz überlegt habe, mir etwas zu kaufen. Wirklich gut ist, dass ich keinerlei Suchtverlangen habe!

Inwiefern konnte dir das Programm "Quit the Shit" bei deinem Vorhaben helfen?
Mein Suchtverhalten habe ich reflektiert und mir wurde deutlich, dass ich das THC nicht brauche und auch nicht die Macht übergeben will.

Gab es andere Dinge, die dir geholfen haben?
Gespräch mit meiner Frau - definitiv. Danach ist der Knoten regelrecht geplatzt und ich fühlte mich frei! Sowie Fokus auf die eigenen Ressourcen.

Was empfiehlst du anderen, die auch weniger oder ganz aufhören wollen zu kiffen?
Der eigene wirkliche Wille muss vorhanden sein. Die täglichen Tagebucheintragungen haben mir geholfen sowie das Reflektieren des Verhaltens und der offene Umgang mit dem eigenen Suchtverhalten.