Userberichte

Alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Quit the Shit“, die zum Zeitpunkt ihrer Anmeldung mindestens 18 Jahre alt waren, können nach Ende des Programms einen Erfahrungsbericht schreiben.

Bax85

34 Jahre

männlich

Weniger bringt nichts. Nur ganz aufhören macht Sinn.
[... mehr]


Anton

26 Jahre

männlich

Am Anfang: Knallharte Eigentherapie, egal wie viele Nächte du wach liegst.
[... mehr]


Dream

42 Jahre

weiblich

  • Cannabiskonsum vor Programmteilnahme:
    30 Konsumtage in den letzten 30 Tagen
  • Cannabisabhängigkeit vor Programmteilnahme:
    ja

Was hat für dich den Ausschlag gegeben, das Kiffen einzuschränken oder ganz aufzugeben?
Ich hatte meine Emotionen einfach nicht mehr im Griff ... war oft gereizt und schrie oft rum bei Konflikten. Als ich mich wegen banaler Gründe von meiner Liebe trennte, sollte das nie wieder ein Trennungsgrund sein. Ich ekelte mich nur noch vor mir und den Drogen.

Wie schätzt du deine aktuelle Konsumsituation ein?
Perfekt. Es gibt kein Konsum mehr und ich habe mein Studium wieder aufgenommen.

Inwiefern konnte dir das Programm "Quit the Shit" bei deinem Vorhaben helfen?
Seeeehr. Ich habe mich auf das Tagebuch konzentriert und die Meinung von der Beraterin war mir sehr wichtig. Ich habe es für mich als eine letzte Option in die Freiheit gesehen und es ernst genommen.

Gab es andere Dinge, die dir geholfen haben?
Die Natur, die Bäume und das kleine Kind in mir, waren ein große Unterstützung. Mein Sport war eine große Motivation und der Sommer. Die Sonne wärmte mich extrem.

Was empfiehlst du anderen, die auch weniger oder ganz aufhören wollen zu kiffen?
Sie sollten sich selber ernst nehmen und bewusst daran arbeiten. Im Entzug sein bedeutet, alles in seinem Leben zu verändern und ein bewusstes Leben zu leben. Sich treu bleiben und in sich selber hineingehen und hören, was die Seele braucht und sie damit füttern.


Bjof

27 Jahre

männlich

Quit the Shit hat mir super geholfen und ich konnte dadurch komplett aufhören.
[... mehr]


EveMalenai

36 Jahre

weiblich

Vor Quit the Shit habe ich teils von morgens bis nachts geraucht, inzwischen weder täglich noch viel.
[... mehr]