Userberichte

Alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Quit the Shit“, die zum Zeitpunkt ihrer Anmeldung mindestens 18 Jahre alt waren, können nach Ende des Programms einen Erfahrungsbericht schreiben.

flip

40 Jahre

männlich

Wenn man aufhören will, sollte man nicht ausnahmsweise einen Joint rauchen.
[... mehr]


MedizinMann

30 Jahre

männlich

  • Cannabiskonsum vor Programmteilnahme:
    30 Konsumtage in den letzten 30 Tagen
  • Cannabisabhängigkeit vor Programmteilnahme:
    ja

Was hat für dich den Ausschlag gegeben, das Kiffen einzuschränken oder ganz aufzugeben?
Ich habe schon lange realisiert, dass ich vom Kiffen stark (psychisch) abhängig bin, und es fällt mir immer sehr schwer, mich da alleine durchzukämpfen. Ich habe schon sehr viele Versuche aufzuhören hinter mir. Besser mit Unterstützung.

Wie schätzt du deine aktuelle Konsumsituation ein?
Weniger als vor der Teilnahme am Programm; die Abhängigkeit bleibt aber ein ständiger Begleiter... es ist immer wieder ein Kampf aufs Neue.

Inwiefern konnte dir das Programm "Quit the Shit" bei deinem Vorhaben helfen?
Mehr Übersicht über den eigenen Konsum und die möglichen Kontrollstrategien sind beim vernebelten Kifferkopf schon mal sehr gut. Man realisiert einfach besser, wie man sich selbst immer wieder bescheißt. Die Gespräche mit den Beratern tun sehr gut und sind nie anklagend, sondern immer freundlich, konstruktiv und bestärkend.

Gab es andere Dinge, die dir geholfen haben?
Meine Partnerin, Sport (Fitness, Laufen...) und Yoga/andere Entspannungstechniken. Auch einfach mal ne heiße Wanne oder ab in die Sauna. Andere Erlebnisse, mehr Rausgehen, Leute besuchen, die nicht kiffen, usw...

Was empfiehlst du anderen, die auch weniger oder ganz aufhören wollen zu kiffen?
Wenn ihr wirklich ganz aufhören wollt, macht es. Vom einen auf den anderen Tag. Es geht! Aber nur, wenn der Entschluss wirklich von tief drinnen kommt. Dann nur konsequent bleiben und nach ein paar Tagen oder Wochen (je nach dem, wie stark ihr geraucht habt) ist das Schlimmste überwunden. Und mal ehrlich: Es ist kein Alkohol oder Heroin-Entzug, also wenn man es will, wird man clean. Eine längere Auszeit (z. B. Urlaub) oder das Umfeld wechseln hilft auch sehr - einfach mal einen anderen Alltag erleben!


Jevil83

34 Jahre

weiblich

Ganz aufhören ist das Beste!!!
[... mehr]


Gorilla84

33 Jahre

männlich

Das Gefühl, Bericht ablegen zu "müssen" hat einen davon abgehalten, zum Joint zu greifen.
[... mehr]


wintermute

39 Jahre

männlich

Das Programm hat mir geholfen meine Konsumprobleme zu verstehen und Lösungen zu finden.
[... mehr]