Userberichte

Alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Quit the Shit“, die zum Zeitpunkt ihrer Anmeldung mindestens 18 Jahre alt waren, können nach Ende des Programms einen Erfahrungsbericht schreiben.

Herrmann

31 Jahre

männlich

  • Cannabiskonsum vor Programmteilnahme:
    25 Konsumtage in den letzten 30 Tagen
  • Cannabisabhängigkeit vor Programmteilnahme:
    ja

Was hat für dich den Ausschlag gegeben, das Kiffen einzuschränken oder ganz aufzugeben?
Ich hatte schon lange das Gefühl, mein Leben nicht mehr in der Hand zu haben. Einerseits waren da die ganz konkreten täglichen Auswirkungen vom Kiffen wie die Müdigkeit, Unkonzentriertheit, Zerstreutheit. Andererseits war da mein starker Suchtdrang, nach dem ich meinen Alltag sehr stark ausgerichtet habe. So oft, eigentlich fast jeden Abend, wollte ich mit dem Kiffen aufhören. Zu meinem dreißigsten Geburtstag wollte ich dann wirklich aufhören, bei der Geburt meines Kindes dann aber wirklich wirklich und zu meiner Hochzeit.... Scheiße, irgendwann musste ich es einfach mal durchziehen!

Wie schätzt du deine aktuelle Konsumsituation ein?
Ich konsumiere konsequent nicht mehr.

Inwiefern konnte dir das Programm "Quit the Shit" bei deinem Vorhaben helfen?
Quit the Shit war für mich genau das richtige Tool. So einfach wie genial. Mir hat es wahnsinnig viel gebracht, sich mit den Mechanismen der Sucht und dem eigenen Verhalten auseinander zu setzen.

Gab es andere Dinge, die dir geholfen haben?
Ich konnte meinen besten Freund davon überzeugen, das Programm mit mir zu machen.

Was empfiehlst du anderen, die auch weniger oder ganz aufhören wollen zu kiffen?
Es einfach durchzuziehen, ohne Wenn und Aber.